Vor­trag: „Vom ehe­ma­li­gen Fisch­haus in Weißenstadt“

12.10.2018 • 19:00 Uhr – Weißenstadt, Wunsiedler Straße 4, im Gewölbe

Eine Gemeinschaftsveranstaltung der VHS Fichtelgebirge / Geschäftsstelle Weißenstadt + des Historischen Vereins für Oberfranken

Harald Stark
Harald Stark

Vom 16. bis zum Ende des 18. Jahr­hun­derts war Wei­ßen­stadt ein Zen­trum der Fisch­zucht im Fürs­ten­tum Bran­den­burg-Kulm­bach. Die Auf­sicht über den gro­ßen Wei­ßen­städ­ter Wei­her führ­te ein staat­lich ange­stell­ter Fisch­meis­ter. Für die­sen wur­de um die Mit­te des 18. Jahr­hun­derts ein statt­li­ches Wohn­haus errich­tet. Der Refe­rent betrach­tet die wech­sel­vol­le Geschich­te die­ses Gebäu­des bis zum Ver­kauf in Pri­vat­hän­de im frü­hen 20. Jahr­hun­dert. Der Vor­trag ist eine Gemein­schafts­ver­an­stal­tung der VHS Geschäfts­stel­le Wei­ßen­stadt und des His­to­ri­schen Ver­eins für Ober­fran­ken e.V. Bayreuth.

Refe­rent: Harald Stark (Hei­mat­for­scher + Plas­sen­burg Kas­tel­lan Kulmbach)

Ein­tritt: 4 Euro

Bit­te beach­ten: Den ver­än­der­ten Ver­an­stal­tungs­raum (alt: Kirch­platz 5 / neu: Bür­ger­haus „Gewöl­be“)