Die Geschich­te der Zigeunermühle

26.07.2022 • 19:00 Uhr – Wunsiedler Straße 4, Bürgersaal

Die Geschichte der Zigeunermühle, Antiziganismus im Franken der Frühen Neuzeit, Vortrag von Dr. Marcus Mühlnikel und Eric Salomon

Die Geschich­te der als „Zigeu­ner“ ver­folg­ten Men­schen im Fran­ken der Frü­hen Neu­zeit ist bis­her noch nicht aus­rei­chend wis­sen­schaft­lich auf­ge­ar­bei­tet. Bis­he­ri­ge Bei­trä­ge genü­gen oft kaum wis­sen­schaft­li­chen Ansprü­chen, spei­sen sich häu­fig aus zwei­fel­haf­ten Über­lie­fe­run­gen oder sind vor­ur­teils­be­la­den. Der Vor­trag möch­te auf brei­ter Quel­len­ba­sis die als „Zigeu­ner“ bezeich­ne­ten Men­schen und die von den früh­neu­zeit­li­chen Obrig­kei­ten ange­ord­ne­ten Ver­fol­gungs­maß­nah­men, denen sie sich in der Regi­on aus­ge­setzt sahen, in den Blick neh­men. Im Zen­trum sol­len dabei das Mas­sa­ker bei Wei­ßen­stadt im Jahr 1632, die Über­lie­fe­rungs­si­tua­ti­on und die Erin­ne­rung an die­ses Ereig­nis ste­hen.
Refe­ren­ten: Dr. Mar­cus Mühlnikel und Eric Salo­mon, Insti­tut für Frän­ki­sche Lan­des­ge­schich­te
Ver­an­stal­ter:
Pro­jekt­stel­le gegen Rechts­ex­tre­mis­mus am EBZ Bad Alex­an­ders­bad, Kon­takt unter janka@​ebz-​alexandersbad.​de oder 09232/993917
Mit freund­li­cher Unter­stüt­zung der Stadt Wei­ßen­stadt und der Natur­freun­de Münch­berg
Ein­tritt frei