Schu­len

Die Grundschule in Weißenstadt bildet mit einer gut ausgebauten Schulsportanlage eine gute Basis für den schulischen Werdegang.

Schul­ent­wick­lung in Wei­ßen­stadt

Schon im Mit­tel­al­ter hat­te Wei­ßen­stadt eine Schu­le. Bereits 1410 wird urkund­lich ein Schul­meis­ter, der gleich­zei­tig auch Stadt­schrei­ber war, in den Akten erwähnt. 1513 ist dann vom ers­ten Rek­tor die Rede und 1814 wird die Errich­tung der drit­ten Schul­stel­le schrift­lich fest­ge­hal­ten.

Durch den Staat wur­den 1815 in Birk, Fran­ken, Voit­s­um­ra, Wei­ßen­haid und Rup­perts­grün Dorf­schu­len mit „Schul­hal­tern“ instal­liert. Ab 1856 gab es in Wei­ßen­stadt dann schon fünf Klas­sen im alten Schul­haus hin­ter der Stadtkirche.1868 bau­te man das „unte­re Schul­haus“ in der Schul­stra­ße. 1862 wur­de erst­mals eine sechs­te, 1910 eine sieb­te und 1927 eine ach­te Klas­se ein­ge­rich­tet. 1893 bau­te man zudem in der Schul­stra­ße den Kin­der­gar­ten, die „Klein­kin­der­be­wahr­an­stalt“ und 1931/32 das Zen­tral­schul­haus.

Ursprüng­lich hat­te die Kir­che die Ober­auf­sicht über die Schu­le.

Der Leh­rer muss­te frü­her in der Regel das Amt des Kan­tors aus­üben, den Kir­chen­chor lei­ten, die Chor­schü­ler betreu­en und die Orgel spie­len. Auf den Dör­fern gab es ein­klas­si­ge bzw. zwei­klas­si­ge Schu­len

Zu Beginn der zwei­ten Hälf­te des 19. Jahr­hun­derts ent­stan­den neue Dorf­schul­häu­ser: 1860 in Birk, 1862 in Fran­ken, 1864 in Voit­s­um­ra, im sel­ben Jahr auch in Schön­lind und Rup­perts­grün. 1964/65 wur­den die Rup­perts­grü­ner Kin­der nach Wei­ßen­stadt ein­ge­schult, das alte Schul­haus ver­kauf­te man. 1966/67 fol­gen ihnen die Kin­der aus Schön­lind und Wei­ßen­haid und 1968/69 die Schü­ler aus Fran­ken. 1970/71 wur­de schließ­lich auch die letz­te Dorf­schu­le, näm­lich die in Birk auf­ge­löst. Die Ära der Land­schu­len war zu Ende.

Volks­schu­le heu­te

In Wei­ßen­stadt bau­te man Ende der 60iger Jah­re an das Schul­haus einen zwei­ten Trakt, die Haupt­schu­le an. 1986 errich­te­te man die Drei­fach­turn­hal­le und 1991 wur­de dahin­ter die Frei­sport­an­la­ge gestal­tet. Anlass für den Neu­bau war die Ein­füh­rung des 9. Schul­jah­res. Heu­te gibt es nur noch eine

Schul­sport­an­la­gen bestehend aus
1 Gym­nas­tik­raum
1 75 m‑Laufanlage mit 4 Bah­nen
2 Weit­sprung­gru­ben
1 Mini­spiel­flä­che.

Wei­ter­füh­ren­de all­ge­mein­bil­den­de Schu­len sind die Real­schu­len in Wun­sie­del und Gefrees.

Gym­na­si­en kön­nen in Wun­sie­del und Münch­berg besucht wer­den.

Kon­takt:

Grund­schu­le
Volks­schu­le Wei­ßen­stadt
Schul­stra­ße 33
95163 Wei­ßen­stadt

Schul­lei­te­rin: Frau Ulla Sturm
Ver­wal­tungs­an­ge­stell­te: Frau Isa­bell Jen­ner­mann

Tel. 09253 97399
Fax 09253 1404

verwaltung@​grundschule-​weissenstadt.​de

www​.grund​schu​le​-weis​sen​stadt​.de

Schul­weg­plan!

Hier fin­den Sie den aktu­el­len Schul­weg­plan!