Pro­jek­te über das Regio­nal­bud­get 2022

Verfasst am – Aktualisiert am:

Im drit­ten Jahr in Fol­ge för­der­te das Amt für Länd­li­che Ent­wick­lung über das Regio­nal­bud­get der ILE Gesun­des Fich­tel­ge­bir­ge Klein­pro­jek­te im länd­li­chen Raum. Zur Ver­fü­gung stan­den ins­ge­samt 100.000 Euro an För­der­gel­dern. Damit konn­ten im Jahr 2022 in den vier Gesund­heits­or­ten 15 Pro­jek­te umge­setzt wer­den, die ca. 83.000 € Zuwen­dung erhielten.

In Wei­ßen­stadt wur­den mit die­ser För­de­rung sechs Pro­jek­te mit einer Gesamt­för­der­sum­me von 37.788 Euro umge­setzt. Ziel des För­der­pro­gram­mes ist es, Lebens‑, Arbeits‑, Erho­lungs- und Natur­räu­me in länd­li­chen Gegen­den zu sichern und weiterzuentwickeln.

Fol­gen­de Pro­jek­te konn­ten mit die­ser För­de­rung umge­setzt werden:

See­büh­ne in Rup­perts­grün mit Holzbank

Druck­kul­tur Späth­ling e.K. und die Dorf­ge­mein­schaft in Rup­perts­grün wer­te­ten ihren Dorf­wei­her mit einer See­büh­ne und einem „Kuschel­ecke für Zwaa“ auf. Dabei hal­fen die Rup­perts­grü­ner zusam­men und jede/r leg­te mit Hand an, sodass am Ende ein rich­tig schö­ner Treff­punkt zum gemein­sa­men Fei­ern oder auch zum Ent­span­nen entstand.

Wald­schän­ke auf dem Weg zum Rudolfstein

Auf dem Wan­der­weg zum Rudolf­stein ver­lau­fen eini­ge der Haupt­wan­der­we­ge im Fich­tel­ge­bir­ge wie z.B. der Höhen­weg, der Seen­weg, der Jakobs­weg oder auch der Wei­ßen­städ­ter Rund­weg 3. Zwi­schen dem Wan­der­park­platz und dem Gip­fel des Rudolf­steins gibt es kei­ne Rast­mög­lich­keit. Das nahm der Fich­tel­ge­birgs­ver­ein Wei­ßen­stadt zum Anlass, am „Staff“ eine Wald­schän­ke zu errichten. 

FGV-Wei­ßen­stadt-Vor­sit­zen­der Toni Neu­bert, TI-Lei­te­rin Natha­lie Zim­mer­mann, ILE-Umset­zungs­be­glei­te­rin The­re­sia Pöschl und Bür­ger­meis­ter Drey­er sto­ßen an auf die Errich­tung der Waldschänke. 

Eine Aus­zeit im Kurwald

Zwei wei­te­re Attrak­tio­nen im neu zer­ti­fi­zier­ten Kur­wald von Wei­ßen­stadt schuf die Kur- & Tou­rist-Infor­ma­ti­on Wei­ßen­stadt: Auf Holz-Ter­ras­sen zwi­schen den kreis­för­mig ange­ord­ne­ten Gra­nit­fel­sen kön­nen Besu­cher nun ganz bequem Entspannungs‑, Gesund­heits- oder auch Sport­übun­gen in der Natur erle­ben und dabei die heil­sa­me Atmo­sphä­re im Wald genie­ßen. Der neue Bar­fuß­pfad bie­tet ein Sin­nes-Erleb­nis: Ein­fach mal die Schu­he aus­zie­hen und den Unter­grund spü­ren. Bar­fuß­lau­fen trai­niert die Fuß­mus­ku­la­tur und wirkt wie eine Mas­sa­ge auf unse­re Füße.

Land­schafts­rah­men am See

Als wei­te­res Pro­jekt aus dem Regio­nal­bud­get beauf­trag­te die Kur- & Tou­rist Infor­ma­ti­on der Stadt die Schrei­ne­rei Pur­ru­cker mit der Anfer­ti­gung von zwei Land­schafts­rah­men. Schö­ne Bild­mo­ti­ve ein­fan­gen und gleich­zei­tig die Aus­sicht genie­ßen: Die Rah­men bie­ten einer­seits eine beque­me Sitz­mög­lich­keit und bil­den ande­rer­seits auch eine schö­ne Umrah­mung für Erin­ne­rungs­fo­tos am Wei­ßen­städ­ter See. Es gibt zwei Stück: Einen auf Stadt­sei­te, nahe der Bade­in­sel und einen auf der gegen­über­lie­gen­den Sei­te des Sees. 

Balan­cie­ren für die Gesundheit

Einen Balan­cier­pfad zur För­de­rung der Gesund­heit ließ die Kur- & Tou­rist-Infor­ma­ti­on Wei­ßen­stadt neu anle­gen. Der Par­cours soll Jung und Alt dazu anre­gen, ihre Balan­ce zu trai­nie­ren. Dies hat posi­ti­ve Aus­wir­kung auf die Gesund­heit, indem z.B. die Rumpf­mus­ku­la­tur gestärkt und der Gleich­ge­wichts­sinn geför­dert wird. Der Balan­cier­pfad liegt am Ufer des Wei­ßen­städ­ter Sees und ist jeder­zeit frei zugänglich.

Regio­nal­bud­get 2023

Auch im nächs­ten Jahr ste­hen wie­der 100.000 Euro För­der­gel­der für Klein­pro­jek­te zur Ver­fü­gung. Der Auf­ruf zur Ein­rei­chung ist bereits gestar­tet und die Frist läuft noch bis zum 14.November 2022.

Öffent­li­cher Aufruf

Zurück