Gesund­heit hoch 4 – Ein Jahr Gesun­des Fichtelgebirge

Verfasst am

Im Janu­ar 2020 nahm die ILE Gesun­des Fich­tel­ge­bir­ge als ein­ge­tra­ge­ner Ver­ein aktiv ihre Arbeit auf. Seit­dem ist viel pas­siert. Grund genug für einen kur­zen Rück­blick auf das ers­te Jahr!

Als neu­er Zusam­men­schluss ist es natür­lich ent­schei­dend den Namen Gesun­des Fich­tel­ge­bir­ge bekann­ter zu machen und allen die Zie­le zu kom­mu­ni­zie­ren. Aus die­sem Grund wur­den bereits die­ses Jahr Maß­nah­men im Bereich der Öffent­lich­keits­ar­beit, wie ein Online­auf­tritt sowie die Ein­rich­tung eines News­let­ters durch­ge­führt. Um die Koope­ra­ti­on dar­über hin­aus anschau­lich zu prä­sen­tie­ren, wur­den im Som­mer Fotos von allen vier Orten gemacht. Die Bil­der wer­den bereits für den Insta­gram-Account und den ers­ten ILE-Fly­er verwendet.

Stil­le als gesund­heits­för­dern­de Maß­nah­me in Sze­ne zu set­zen ist das Ziel im Pro­jekt Orte der Stil­le. Um das Ange­bot im Frei­zeit- und Gesund­heits­be­reich zu erwei­tern, wur­den in die­sem Jahr poten­zi­el­le Orte der Stil­le und stil­le Bli­cke aus­ge­wählt, deren kon­kre­te Gestal­tung im nächs­ten Jahr umge­setzt wird. Dabei wird auf eine natur­na­he Gestal­tung geach­tet. Eine Erwei­te­rung die­ses Pro­jekts im Sin­ne von Medi­ta­ti­ons­we­gen sowie eine gemein­sa­me Ver­mark­tung sind bereits angedacht.

In die­sem Jahr stan­den über das Regio­nal­bud­get För­der­gel­der für Klein­pro­jek­te in den vier Mit­glieds­kom­mu­nen zur Ver­fü­gung. Ins­ge­samt wur­den 18 Pro­jek­te erfolg­reich umge­setzt und erhiel­ten zusam­men eine Zuwen­dung von ca. 90.000€! Von neu­en Well­ness­lie­gen, einem Dorf­platz, einem Tast­re­li­ef des Fich­tel­ge­bir­ges bis hin zu einem Schaf­stall wur­den die ver­schie­dens­ten Ideen rea­li­siert. Die Pro­jek­te kön­nen auf der Web­sei­te www​.gesun​des​-fich​tel​ge​bir​ge​.de ein­ge­se­hen werden.

Gesun­des Grün lau­tet der Titel eines wei­te­ren Pro­jekts. Dem­entspre­chend wird in jedem Ort die Gestal­tung eines the­ma­ti­schen Kräu­ter­gar­tens ange­strebt, der die natur­na­he Gestal­tung des öffent­li­chen Grüns unter­stützt, aber auch Wis­sen über die Wir­kung und Ver­wen­dung der Kräu­ter vermittelt.

Die Atmo­sphä­re in einem Ort und Bar­rie­re­frei­heit sind nicht nur für Tou­ris­ten wich­tig, son­dern eben­so, um der Bevöl­ke­rung einen qua­li­ta­ti­ven Lebens­raum zu bie­ten. Aus die­sem Grund wird ein Atmo­sphä­re- und Bar­rie­re-Check durch­ge­führt. Dafür wer­den aktu­ell mit einer Pro­jekt­grup­pe Kri­te­ri­en und zu bege­hen­de Area­le erar­bei­tet, die bei Orts­be­ge­hun­gen im nächs­ten Jahr zu einer Bewer­tung der Atmo­sphä­re und Bar­rie­re­frei­heit füh­ren. Die Aus­wer­tun­gen die­nen den Kom­mu­nen schließ­lich als Grund­la­ge für zukünf­tig umzu­set­zen­de Maßnahmen.

Der Erfolg unse­rer ILE und der Regi­on hängt immer von allen Betei­lig­ten ab. Aus die­sem Grund geht ein herz­li­cher Dank an alle, die die ILE in die­sem Jahr wohl­wol­lend unter­stützt haben und mit zu einem erfolg­rei­chen Jahr bei­getra­gen haben! Allen Bewoh­nern und Gäs­ten des Gesun­den Fich­tel­ge­bir­ges ein schö­nes und besinn­li­ches Weih­nachts­fest sowie einen guten Start ins neue Jahr!

Die ILE Gesun­des Fich­tel­ge­bir­ge ist ein kom­mu­na­ler Zusam­men­schluss von Bad Alex­an­ders­bad, Bad Berneck, Bischofs­grün und Wei­ßen­stadt. Die vier prä­di­ka­ti­sier­ten Gesund­heits­or­te des Fich­tel­ge­bir­ges arbei­ten im Rah­men der Inte­grier­ten Länd­li­chen Ent­wick­lung zusam­men. Die vier Hand­lungs­fel­der sind Gesund­heits­tou­ris­mus, Innen­ent­wick­lung und Krea­tiv­wirt­schaft, Daseins­vor­sor­ge sowie Mobilität.
Kon­takt­da­ten: Jäger­stra­ße 9, 95493 Bischofs­grün | 01512/8722247 | gesundes.​fichtelgebirge@​gmail.​com | www​.gesun​des​-fich​tel​ge​bir​ge​.de

Zurück