Bade­ver­bot Wei­ßen­städ­ter See

Verfasst am – Aktualisiert am:

 

Beach­ten Sie bit­te fol­gen­de Hin­wei­se:

  • Mas­sen­an­samm­lun­gen von Blau­al­gen erken­nen Sie an deut­lich sicht­ba­ren grün-brau­nen Schlie­ren oder Mat­ten auf der Was­ser­ober­flä­che. Die­se wer­den oft durch den Wind im Ufer­be­reich zusam­men­ge­trie­ben und kön­nen sich auch schnell, je nach Wet­ter, wie­der auf­lö­sen.

 

  • Las­sen Sie beim Auf­tre­ten von Schlie­ren oder Mat­ten im Nicht­schwim­mer­be­reich ins­be­son­de­re Klein­kin­der nicht im Was­ser spie­len oder schwim­men.

 

  • Blau­al­gen kön­nen Gif­te pro­du­zie­ren, die haut­rei­zend und gif­tig wir­ken kön­nen. Es kön­nen beim Ver­schlu­cken grö­ße­re Men­gen Durch­fäl­le sowie Leber- und Nie­ren­er­kran­kun­gen auf­tre­ten.

 

  • Die Stadt über­nimmt kei­ne Haf­tung für Schä­den aller Art.
Zurück