Sanierung des „Stadtbad“ Weißenstadt

Sonderförderprogramm Schwimmbadförderung – SPSF
Zuschuss zur Sanierung des Weißenstädter Naturschwimmbades „Stadtbad“

Mit Schreiben vom 03. Februar 2020 hat die Regierung von Oberfranken der Stadt Weißenstadt den Bewilligungsbescheid für die Sanierung des Naturschwimmbades „Stadtbad“ übermittelt.

Die Regierung von Oberfranken hat von den Gesamtkosten der geplanten Sanierungsmaßnahme 141.181,95 Euro als förderfähig anerkannt und entsprechend dem Fördersatz von 45% einen Zuschuss in Höhe von 63.500 Euro gewährt.

Geplant ist die Sanierung des Bodens des Schwimmbeckens, die Erneuerung der nördlichen und westlichen Beckenaußenwand, die Erneuerung der vorhandenen Betontreppen, eine Anstricherneuerung der Beckenränder, Anstrich- und Reparaturarbeiten in den Umkleidekabinen und den Toiletten sowie die Erneuerung der Bodenbeläge rund um das Becken. Die Gesamtkosten für diese Sanierungsmaßnahmen wurden mit 178.000 Euro angegeben.

Die Stadt Weißenstadt freut sich sehr, dass es gelungen ist, Mittel aus dem Sonderförderprogramm Schwimmbadförderung für das Stadtbad zu erhalten. Für die notwendigen Sanierungs- und Anpassungsmaßnahmen im Stadtbad stehen durch das Sonderförderprogramm nun dringend benötigte Zuschussmittel zur Verfügung. Die notwendigen Eigenmittel sind nach Beschluss des Stadtrates in die Haushaltsplanung aufzunehmen.

Nach der Genehmigung des Haushaltes können somit die geplanten Sanierungsmaßnahmen umgesetzt werden.

Weißenstadt, den 7. Februar 2020

Frank Dreyer
Erster Bürgermeister

(v.l.n.r): Manfred Busch, Geschäftsleiter, Frank Dreyer, 1.Bürgermeister und Heinz Diwisch, Bauamtsleiter, vor dem Schwimmbecken und im Hintergrund das Umkleidegebäude
(v.l.n.r): Manfred Busch, Geschäftsleiter, Frank Dreyer, 1.Bürgermeister und Heinz Diwisch, Bauamtsleiter, vor dem Schwimmbecken und im Hintergrund das Umkleidegebäude
Zurück