Was­ser­sport

Das kleine Glück am großen Ufer: Der idyllisch gelegene Weißenstädter See bietet zahlreiche Möglichkeiten für Wassersport.

Wassersport Weissenstadt

Baden im See

Der 48 ha gro­ße Wei­ßen­städ­ter See eig­net sich her­vor­ra­gend für jede Art von Was­ser­sport. Baden ist im Bereich der bei­den Bade­zo­nen gestat­tet, zum Erho­len und Fau­len­zen lädt der Sand­strand in der Bade­bucht ein.
An der tiefs­ten Stel­le beträgt die Was­ser­tie­fe ca. 3,5 m. Jeder­mann fin­det im Gebiet in und um den See eine pas­sen­de Sportart.

Schwim­men im städ­ti­schen Freibad

Das städ­ti­sche Natur-Frei­bad („Stadt­bad“) am Cam­ping­platz ist von 20. Mai
bis vor­aus­sicht­lich 31. August 2024 geöffnet.

Öff­nungs­zei­ten:

Sams­tag, Sonn- und Fei­er­tag: 10 – 18 Uhr
Werk­ta­ge: 9 – 19 Uhr

Der Ein­tritt ins Schwimm­bad ist frei.
Die Benut­zung des Bades erfolgt auf eige­ne Gefahr.

Für den Betrieb des Schwimm­ba­des gilt die dafür erlas­se­ne städ­ti­sche Sat­zung.
Die­se Sat­zung hängt am Ein­gang des Stadt­ba­des aus oder ist bei der Stadt­ver­wal­tung, Am Kirch­platz 1, 95163 Wei­ßen­stadt, zu den Geschäfts­zei­ten
ein­seh­bar.

Tret­boot­ver­leih ZurSEEfahrt

Zur SEE­fahrt
Tret­boot­ver­leih & mehr
Micha­el Trö­ger
Tele­fon: 0176 47004441
E‑Mail: kontakt@​zurseefahrt.​de
www​.zur​see​fahrt​.de

Aktu­ell ste­hen 4 Tret­boo­te für 2 bis 5 Per­so­nen sowie 3 Was­ser­fahr­rä­der und ein SUP-Board zur Ver­fü­gung. Die­se kön­nen direkt am See gebucht werden.

Öff­nungs­zei­ten:
Bei schö­nem Wet­ter von April-Novem­ber täg­lich 9–22 Uhr

Prei­se:

Tret­boot für 5 Personen:Was­ser­fahr­rad:SUP Board:
1/2 Stun­de 8,50 €1/2 Stun­de 6,50 €1/2 Stun­de 6,50 €
1 Stun­de 15 €1 Stun­de 10 €1 Stun­de 10 €

Segeln

Der See bie­tet idea­le Bedin­gun­gen zum Segeln. Ein vor­herr­schen­der west­li­cher Wind treibt die Boo­te über das Was­ser. Am Süd­ufer befin­det sich die Anle­ge­stel­le sowie das Gelän­de des Segel­ver­eins Weißenstadt.

Alle Infor­ma­tio­nen rund um’s Segeln in Wei­ßen­stadt fin­den Sie unter www​.swvw​.com

Wind­sur­fen

Seit Mit­te der sieb­zi­ger Jah­re wird der See auch von Wind­sur­fern genutzt. Im süd­west­li­chen Bereich des Sees befin­den sich die Wind­surf­schu­le sowie der Surf­club Weißenstadt.

Der Mate­ri­al­auf­bau ist dank gro­ßer Gras­flä­chen und einem nahe­ge­le­ge­nen Park­platz sehr kom­for­ta­bel. Der Ein­stieg ins Was­ser ist ohne Hin­der­nis­se mög­lich, da der Ufer­be­reich meist flach und san­dig ist. Durch die gerin­ge Tie­fe erwärmt sich der See im Som­mer sehr schnell, was ihn gera­de für Anfän­ger beson­ders attrak­tiv macht. Aber nicht nur für Sur­f­an­fän­ger ist die­ser See gut geeig­net, denn an Tagen, an denen West­wind mit mehr als 4 Wind­stär­ken vor­her­ge­sagt ist, fin­den auch so man­che ambi­tio­nier­te Sur­fer aus ganz Ober­fran­ken den Weg an den See. Die Haupt­wind­rich­tun­gen sind West und Ost, wobei die Wind­wahr­schein­lich­keit im Früh­ling und Herbst am höchs­ten ist. Aber auch an so man­chem Som­mer­tag ist ent­spann­tes Freeri­den genau­so mög­lich wie Free­style Windsurfing.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen rund um den Was­ser­sport bie­tet die Home­page des Surf­clubs Wei­ßen­stadt.