Aus­stel­lungs­er­öff­nung „Fisch­ot­ter aus Sicht des Natur­schut­zes und der Fischerei“ 

31.05.2022 • 19:30 Uhr – Infoscheune Naturpark, am Eingang Kurpark, Bayreuther Straße

Am Dienstag, 31.05.2022 wird um 19:30 Uhr die Ausstellung über den Fischotter in der Infoscheune des Naturparks in Weißenstadt eröffnet

Erst der Luchs, zwi­schen­durch immer mal ein Bär, wie­der­keh­ren­de Mel­dun­gen zum Wolf, doch der Fisch­ot­ter, ist das Tier, über das aktu­ell viel in der hie­si­gen Pres­se berich­tet wird. Bei die­sen Arti­keln sind immer Exis­ten­zen im Fokus, die dro­hen zu schei­tern oder ihre Arbeit zu beenden.

Kein leich­tes The­ma. Dem ist sich auch der Natur­park Fich­tel­ge­bir­ge bewusst und hat sich bei der Aus­stel­lung an zwei sei­ner Mit­glie­der gewandt: die Fische­rei und den Natur­schutz. Vor kur­zem noch waren bekann­te Fisch­ot­ter im Gebiet noch streng geheim, etwas was aktu­ell in Baden-Würt­tem­berg eben­falls zu beob­ach­ten ist. Dort wur­de nun nach 100 Jah­ren ein Fisch­ot­ter ent­deckt. Zu groß ist die Angst, dass der Zei­ger für gute Gewäs­ser­struk­tu­ren ver­gif­tet oder ander­wei­tig ille­gal getö­tet wird. Es han­delt sich dabei doch um einen Gewinn für die Arten­viel­falt und eine euro­pa­weit geschütz­te Art, da die Tie­re über die Regi­on hin­aus­be­trach­tet sel­ten vorkommen.

Doch wer denkt wie über den Otter, war­um, und was kann der Mensch tun?

Fra­gen die bei der Eröff­nung der Aus­stel­lung Fisch­ot­ter am Diens­tag, den 31. Mai 2022 um 19:30 Uhr, in der Natur­park-Info­scheu­ne Wei­ßen­stadt nicht feh­len dür­fen. Eröff­nen wer­den die Aus­stel­lung durch den regio­na­le Fisch­ot­ter­be­ra­ter Alex­an­der Horn von der baye­ri­schen Lan­des­an­stalt für Land­wirt­schaft (LFL), wel­che sich seit 2013 dem Fisch­ot­ter­ma­nage­ment ange­nom­men hat, sowie vom BUND-Mit­ar­bei­ter im Arten­schutz­re­fe­rat Horst Schwemmer.

Die Aus­stel­lung Fisch­ot­ter ist bis zum 31.08.2022 in der Natur­park-Info­scheu­ne in Wei­ßen­stadt zu besuchen.