Sta­tue des Ber­li­ner Bären

Der Berliner Bär am Weißenstädter See erinnert an die freundschaftliche Verbindung mit Berlin-Spandau.

50 Jah­re Schul­land­heim Span­dau in Wei­ßen­stadt 2.0 Teil 2

Der Ber­li­ner Bär, der bis zum Ende des Betriebs des Schul­land­heims in der Zufahrt zum Schul­land­heim stand, hat jahr­zehn­te­lang die Gäs­te des Schul­land­hei­mes begrüßt und hat nun einen neu­en Stand­ort am Wei­ßen­städ­ter See erhal­ten. Hier soll er nun an die­se wun­der­ba­re, freund­schaft­li­che Zusam­men­ar­beit über mehr als 5 Jahr­zehn­te erin­nern.

Im Jahr 1959 schenk­te die Stadt Wei­ßen­stadt dem Schul­land­heim­werk Span­dau e.V. ein Grund­stück am Fuße des Wald­steins, auf dem der Ver­ein dann bis 1961 ein Schul­land­heim errich­te­te und bis 2013 betrie­ben hat.

In die­sen mehr als 50 Jah­ren haben nicht nur vie­le Ber­li­ner Schü­le­rin­nen und Schü­ler Wei­ßen­stadt und das Fich­tel­ge­bir­ge besucht und ken­nen­ge­lernt, son­dern sind auch zahl­rei­che freund­schaft­li­che Ver­bin­dun­gen zwi­schen Span­dau und Wei­ßen­stadt ent­stan­den.

In Dank­bar­keit für vie­le schö­ne gemein­sa­me Jah­re

Stadt Wei­ßen­stadt         Schul­land­heim­werk Span­dau e.V.

Info­ta­fel Schul­land­heim Span­dau beim Bär

Nähe­re Infor­ma­tio­nen unter:

50 Jah­re Schul­land­heim Span­dau in Wei­ßen­stadt 2.0 Teil 1 (2)