Blick auf den Weißenstädter See zwischen zwei Birken

Waldgesundheit in Weißenstadt am See

Waldpfad im Frühling auf dem Runderwanderweg 1 zum Großen Waldstein

Lassen Sie sich vom Wald begeistern

Bank in der Natur mit Sicht auf den Weißenstädter See auf dem Rundwanderweg 1 zum Großen Waldstein

Finden Sie Ruhe in der erholsamen Atmosphäre des Waldes

Das Projekt Wald & Gesundheit

Weißenstadt ist einer der 15 Pilotorte, die sich am Projekt „Wald & Gesundheit“ beteiligen, das im Jahr 2019 durch den Bayerischen Heilbäder-Verband ins Leben gerufen wurde.

Partner des Projektes ist das Bayerische Wirtschaftsministerium. Geleitet wird es von Prof. Dr. Dr. Angela Schuh vom Lehrstuhl für Public Health und Versorgungsforschung (IBE) der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU). Ziel ist es, Kriterien für Kur- und Heilwälder zu entwickeln, Waldgesundheitstrainer und –therapeuten auszubilden und individuelle, für die Orte maßgeschneiderte Präventions‑, Therapie- und Rehabilitationsangebote in Verbindung mit dem Wald zu entwickeln. Dabei sollen auch die ortsgebundenen Heilmittel der Kurorte einbezogen werden. Die teilnehmenden Pilotorte erhalten ein Zertifikat für die Ausweisung ihrer Kur- und/oder Heilwälder und die entwickelten Wald-Gesundheitskonzepte.

Im Rahmen des Projektes wurden umfangreiche Kriterien für Kur- und Heilwälder entwickelt und Waldgesundheitstrainer und –therapeuten ausgebildet. In Weißenstadt werden nun individuelle Präventions‑, Therapie- und Rehabilitationsprogramme in Verbindung mit dem Wald angeboten. Im Jahr 2022 soll ein städtisches Waldstück zum Kurwald ausgewiesen werden.

Das Projekt gilt als zukunftsweisende Innovation im Gesundheitstourismus.

Mehr Infos zum Kurwald

Wald­ge­sund­heits­trai­ning in Weißenstadt

Die weit­läu­fi­gen Wäl­der rund um Wei­ßen­stadt eig­nen sich her­vor­ra­gend, um tief in die Atmo­sphä­re des Wal­des ein­zu­tau­chen. Dabei wer­den alle fünf Sin­ne ange­spro­chen. Es geht nicht um Wan­dern, Jog­gen, Pil­ze suchen oder Pflan­zen bestim­men, son­dern dar­um, acht­sam mit sich und der Umge­bung zu sein, zur Ruhe kom­men und sich Zeit neh­men für das eige­ne Wohl­be­fin­den. Beim Wald­ge­sund­heits­trai­ning wer­den ver­schie­de­ne Ent­span­nungs­übun­gen mit Bewe­gung und Wahr­neh­mung in Acht­sam­keit ver­bun­den. Die wohl­tu­en­de Wir­kung auf Kör­per, Geist und See­le ist nicht nur für die Teil­neh­mer zu spü­ren, son­dern inzwi­schen auch wis­sen­schaft­lich belegt. In zahl­rei­chen Stu­di­en wur­den die posi­ti­ven Aus­wir­kun­gen auf den mensch­li­chen Orga­nis­mus nachgewiesen:

  • Stär­kung des Immunsystems
  • Sen­kung des Blutdrucks
  • Stär­kung des Herz-Kreislaufsystems
  • Unter­stüt­zung der Atemwege
  • Stress­ab­bau
  • För­de­rung von Kon­zen­tra­ti­on und Kreativität
  • Prä­ven­ti­on von Burn-out und Erschöpfungszuständen

Jetzt anmelden

Finden Sie

Ruhe

im Wald

Genießen Sie die

Waldgesundheit

mit professioneller Anweisung

Lernen Sie

Achtsamkeit

für sich und Ihre Umgebung

Wald­ge­sund­heits­trai­ning im Gesun­den Fichtelgebirge

Die Atmo­sphä­re des Wal­des genie­ßen kön­nen Sie nicht nur in Wei­ßen­stadt, son­dern auch in Bad Alex­an­ders­bad, Bad Berneck und Bischofs­grün. Die Gesund­heits­or­te bie­ten regel­mä­ßig Wald­ge­sund­heits­trai­ning zu ver­schie­de­nen Ter­mi­nen an.

Erle­ben Sie vier abwechs­lungs­rei­che Wäl­der unter Anlei­tung von pro­fes­sio­nel­ler Trai­nern mit ver­schie­de­nen Trai­nings­schwer­punk­ten in der herr­li­chen Natur des Fichtelgebirges!

Die Wald­ge­sund­heits­trai­ner stel­len sich vor

Waldgesundheitstrainer Nathalie-Zimmermann


Natha­lie Zim­mer­mann, Weißenstadt

Im Wald füh­le ich mich als Teil der Natur. Die­ses Gefühl der Ver­bun­den­heit möch­te ich ger­ne wei­ter­ge­ben. Bei mei­nem Wald­ge­sund­heits­trai­ning gehe ich ver­stärkt auf die indi­vi­du­el­le Wahr­neh­mung der Teil­neh­mer ein und kom­bi­nie­re leich­te Atem­übun­gen mit sanf­ter Bewe­gung. Als zer­ti­fi­zier­te Wild­kräu­ter­füh­re­rin zäh­len die ess­ba­ren Wild­pflan­zen zu mei­ner Lei­den­schaft, wes­halb im Wald auch das ein oder ande­re Wild­kraut ver­kos­tet wird.

Wald­ge­sund­heits­trai­ne­rin
zer­ti­fi­zier­te Wildkräuterführerin


Waldgesundheitstrainer Diana Zäza

Dia­na Zäza, Weißenstadt

Ich lie­be die Natur und ihre Schät­ze, spe­zi­ell die Fich­ten­wäl­der und die For­ma­tio­nen der Gra­nit­stei­ne. Dass sich unter der Erde rund um Wei­ßen­stadt das gesund­heits­för­dern­de Edel­gas Radon und Schwe­fel-Fluo­rid­hal­ti­ges Ther­mal­was­ser befin­det, fas­zi­niert mich sehr. In mei­ner beruf­li­chen Posi­ti­on als Con­cier­ge im Sie­ben­quell Gesund­Zeit­Re­sort kann ich Gäs­ten Wald-Gesund­heits­trai­ning mit allen gesund­heits­för­dern­den Aspek­ten näher­brin­gen. Es ist schön zu beob­ach­ten, wie man die Ent­span­nung nicht nur am Gesichts­aus­druck der Teil­neh­men­den able­sen kann, son­dern auch bei einer Mes­sung des Stress­le­vels (HRV Mes­sung), die wir vor und nach dem Wald-Gesund­heits­trai­ning durch­füh­ren kön­nen. Wald-Gesund­heits­trai­ning ist zu jeder Jah­res­zeit ein ganz beson­de­res Erlebnis. 

Wald­ge­sund­heits­trai­ne­rin im Sie­ben­quell GesundZeitResort


Chris­ti­na Web­ho­fer, Weißenstadt

Sowohl in der Arbeits­welt, als auch in der Frei­zeit bestim­men Stress, Hek­tik und Zeit­druck unser Leben. Dadurch kön­nen sich chro­ni­sche Erkran­kun­gen ent­wi­ckeln. Es ist nach­ge­wie­sen, dass sich das Wald­kli­ma aus­glei­chend, beru­hi­gend und stress­re­du­zie­rend auf unse­re Anfor­de­run­gen aus­wirkt. Nicht nur die berufs­aus­üben­de Genera­ti­on, son­dern auch Kin­der und Senio­ren pro­fi­tie­ren von die­sen posi­ti­ven Effek­ten. Der Hei­lungs­pro­zess nach schwe­ren Krank­heits­ver­läu­fen wird eben­so vor­teil­haft beein­flusst. Den Gäs­ten des Kur­zen­trums Wei­ßen­stadt möch­te ich die Mög­lich­keit bie­ten in der wun­der­schö­nen Umge­bung des Fich­tel­ge­bir­ges zur Ruhe zu kom­men, sich auf das The­ma „Wald-The­ra­pie“ ein­zu­las­sen und neue Kraft zu tanken.

Wald­ge­sund­heits­trai­ne­rin & Waldthe­ra­peu­tin im Kur­zen­trum Wei­ßen­stadt am See


Waldgesundheitstrainer Andreas Büttner

Andre­as Bütt­ner, Bad Berneck

Wald-Gesund­heits­trai­ning ist eine der effek­tivs­ten und schöns­ten Metho­den, um in einen Zustand inne­rer Ruhe und Gelas­sen­heit zu gelangen.

Mei­ne Kur­se wur­den bis­her über­wie­gend von Frau­en besucht. Aber, lie­be Män­ner: Seid ihr nicht auch oft total gestresst und über­ar­bei­tet? Die Kur­se im Wald sind eine Alter­na­ti­ve zu Bier­gar­ten, Ten­nis etc. Ich bin Ent­span­nungs­trai­ner, Medi­ta­ti­ons­leh­rer, Fach­be­ra­ter für Hoch­sen­si­bi­li­tät und Wald-Gesund­heits­trai­ner. Im Wald bewe­gen wir uns auch – nur ruhi­ger und acht­sa­mer. Dabei schär­fen wir gleich­zei­tig unser Bewusst­sein für Wald und Natur als unse­re natür­li­che Lebens­grund­la­ge. Ent­span­nung und Umwelt­be­wusst­sein – ist das nichts für euch?

Wald­ge­sund­heits­trai­ner in Bad Berneck


Dun­ja Höpflinger

Ich lebe und arbei­te als Kunst­hand­wer­ke­rin und Lei­te­rin für medi­ta­ti­ven und the­ra­peu­ti­schen Tanz in Höch­städt im Fich­tel­ge­bir­ge. 2020 habe ich über den Kneipp-Ärz­te­bund die Aus­bil­dung zur Wald-Gesund­heits­trai­ne­rin gemacht.

Schon als klei­nes Mäd­chen durf­te ich mit mei­ner Urgroß­mutter Rosa oft in den Wald gehen. Sie hat mir die Lie­be und Ach­tung zum Wald wei­ter­ge­ge­ben. Wenn ich heu­te in den Wald gehe, kann ich die umtrie­bi­ge All­tags­welt für eine Zeit ver­las­sen. Ich kann zur Ruhe kom­men, mei­ne Gedan­ken dür­fen kom­men und gehen. Die äuße­re Natur wirkt hei­lend und har­mo­ni­sie­rend auf die Natur in mir. Ich darf spü­ren, dass ich ein Teil des gro­ßen Gan­zen bin.

Wald­ge­sund­heits­trai­ne­rin in Bad Alex­an­ders­bad


Waldgesundheitstrainer Heidi Leisner

Hei­di Leis­ner, Bischofsgrün

Ich lie­be die Schön­heit und Ehr­lich­keit der Natur.Die Ber­ge, den Him­mel, die Ster­ne, die Son­ne, den Mond, den Nebel, das Was­ser, die Blu­men, die Tie­re, den Wind, und alles, was dazu­ge­hört. Die Natur bewer­tet nicht. Das bein­druckt mich sehr und lässt kom­pli­zier­te Din­ge ein­fach wer­den. Es gibt kein Gut und kein Böse. Es ist, wie es ist, wie es ist. Die Natur, sie ist da – in ihrer Zeit. In der Natur gibt es kei­ne linea­ren Pro­zes­se mit Anfang und Ende. Alles ist rund, alles ist bewegt. Jeder Kreis schließt sich und darf anschlie­ßend neu aus­ge­rollt wer­den. In jeder Ecke der Natur gibt es etwas zu entdecken. 

Lie­be zu sich selbst, dem Wald und der Natur sowie den Mut immer wie­der Neu­es aus­zu­pro­bie­ren und zu ent­de­cken, dazu möch­te ich mei­ne Teil­neh­mer inspirieren.

Wald­ge­sund­heits­trai­ne­rin & Wald-The­ra­peu­tin in Bischofs­grün


Ramo­na Ruck­de­schel, Bischofsgrün

In den Wald zu gehen bedeu­tet für mich pure Erho­lung und Abschal­ten kön­nen. Immer wie­der bin ich erstaunt, wie er sich im Lau­fe eines Tages, einer Woche, eines Monats und Jah­res ver­än­dert. Natür­li­ches Licht, Ruhe und gute Luft machen einen Wald­auf­ent­halt per­fekt. Ich möch­te mei­ne Teil­neh­mer dazu ver­füh­ren, unse­re schö­ne Natur zu genießen.

Wald­ge­sund­heits­trai­ne­rin in Bischofs­grün


Elke Sei­del, Bad Alexandersbad

Ich bin in der Natur, am Fuße des Korn­bergs, auf­ge­wach­sen und genie­ße immer wie­der ger­ne die Bewe­gung, den Sport und die Wan­de­run­gen an der fri­schen Luft. Das Wald-Gesund­heits­trai­ning ist ein wei­te­rer Bau­stein mei­nes viel­fäl­ti­gen Auf­ga­ben­fel­des im Gesund­heits­zen­trum Bad Alex­an­ders­bad, bei dem ich Men­schen rund um das The­ma Gesund­heit infor­mie­re, moti­vie­re und inspi­rie­re. Das Wald-Gesund­heits­trai­ning bie­te ich ger­ne sowohl für Bür­ger und Tou­ris­ten als auch für Fir­men und Orga­ni­sa­tio­nen als Team­bil­dungs­maß­nah­me an. Der Wald ist für mich ein Ort des Inne­hal­tens und Ver­wei­lens. Ich fin­de dort Ent­span­nung und Ruhe, um die All­tags­hek­tik für gewis­se Zeit aus­zu­blen­den und Ener­gie auf­zu­tan­ken. Das Beson­de­re beim Wald-Gesund­heits­trai­ning ist das Ein­tau­chen in die Atmo­sphä­re des Wal­des und dabei ganz bewusst den Wald mit allen Sin­nen inten­siv zu spü­ren und wahrzunehmen. 

Wald­ge­sund­heits­trai­ne­rin in Bad Alex­an­ders­bad


Gabi Wenz, Bad Berneck

Nach vie­len Jah­ren als selb­stän­di­ge Diplom­bio­lo­gin im Natur­schutz und Mit­tel­schul­leh­re­rin ist es mir ein Bedürf­nis, ande­ren Men­schen die Ein­zig­ar­tig­keit, Schön­heit und posi­ti­ve Kraft der Natur nahe­zu­brin­gen. Mit dem Auf­wach­sen mei­ner Kin­der fokus­sier­te ich mich auf die Ver­bin­dung von Bio­lo­gie, Päd­ago­gik und Wild­nis­wis­sen. Der span­nen­de Bereich der Natur um uns und in uns nimmt einen immer grö­ße­ren Platz in mei­ner Arbeit ein. Beim Wald-Gesund­heits­trai­ning liegt mein Fokus neben Ent­span­nung, Genuss und kör­per­li­cher Erho­lung dar­auf, sich auch drau­ßen „zuhau­se zu fühlen“.

Wald­ge­sund­heits­trai­ne­rin in Bad Berneck

Gesund­heits­ur­laub in Weißenstadt

Star­ke Zeit –
Ihr Auf­ent­halt in Weißenstadt

Erle­ben Sie Wald­ge­sund­heits- und Acht­sam­keits­trai­ning bei Ihrem Auf­ent­halt im Vier-Ster­ne-Supe­ri­or-Hotel mit Ther­me, Sau­na- und Well­ness­be­reich! Das Arran­ge­ment bie­tet Ihnen ein Rund­um-Wohl­fühl­pro­gramm in Weißenstadt.

Starke Zeit
Kurzentrum

Machen Sie den Kopf frei!

Ent­span­nung und Stress­be­wäl­ti­gung mit Hil­fe des Wal­des: Begeg­nen Sie Kopf­schmer­zen mit einem nach­hal­ti­gen The­ra­pie­pro­gramm im Kur­zen­trum Wei­ßen­stadt am See. Das Vier-Ster­ne-Hotel direkt am Ufer des Wei­ßen­städ­ter Sees bie­tet Ihnen die Mög­lich­keit, Ihren Urlaub in der Natur zu ver­brin­gen und gleich­zei­tig Ihre Gesund­heit zu fördern.

Kopfschmerztherapie

Der Geruch nach Erde, Pflanzen und Pilze

Oftmals sind es die kleinen Dinge, die unserer Aufmerksamkeit entgehen.

das Lauschen der Geräusche im Wald